Fachwissen

272 Seiten

ISBN:
978-3-88414-555-5
Auflage:
1 Auflage 2014
Preis:
  • D: 34,95 €
  • A: 36,00 €

 


Das Weddinger Modell

Resilienz- und Ressourcenorientierung im klinischen Kontext

Keine Patientengespräche über den Patienten, sondern nur mit ihm, so lautet das Credo im St. Hedwig-Krankenhaus in Berlin-Wedding, das zur Psychiatrischen Universitätsklinik der Charité gehört. Seit Dezember 2010 werden mit dem sogenannten »Weddinger Modell« neue Wege in der stationären Behandlung beschritten, die auch neue Maßstäbe für die ambulante Behandlung setzt: Der Patient ist grundsätzlich - anders als üblich - bei Fallbesprechungen oder Therapieplanungen dabei.

Gemeinsam formulierte, realistische Therapieziele stärken nicht nur das Bewusstsein des Patienten, selbst etwas zum Therapieerfolg beitragen zu können und auch zu müssen, sie verändern auch die Beziehung der Behandelnden zum Patienten. Es heißt, tatsächlich Abschied zu nehmen von der traditionellen, symptomfokussierten Sichtweise auf den Patienten und stattdessen die Stärkung der Ressourcen und der Selbstwirksamkeit in den Mittelpunkt der psychiatrischen Arbeit zu rücken. Elemente des Recovery-Konzeptes, des Empowermentansatzes sowie der Salutogenese und der Systemischen Therapie werden aufgegriffen und in neue Strukturen für die stationäre Behandlung übersetzt, die durch Transparenz auf allen Ebenen gekennzeichnet ist.

Die umfassende Einbeziehung der Patienten, Angehörigen und behandelnden Fachkräfte beinhaltet unter anderem trialogische Visiten und Arztbriefbesprechungen. Die unterschiedlichen Berufsgruppen erhalten gemeinsame Fortbildungen und übernehmen auch gemeinsam Verantwortung für die Behandlung. Die Stärkung des mulitprofessionellen Teams ist eine zentrale Säule des Weddinger Modells.

Zusatzmaterial

Autoren

LieselotteMahler
Lieselotte Mahler

Lieselotte Mahler ist Oberärztin am St. Hedwig-Krankenhaus, zusammen mit Pflegedienstleiterin Ina Jarchov-Jadi hat sie das Weddinger Modell initiiert und schon zahlreiche interne und externe Fortbildung über den Umbau der stationären Strukturen gehalten.

mehr »

InaJarchov-Jàdi
Ina Jarchov-Jàdi

Ina Jarchov-Jadi ist Pflegedienstleiterin am St. Hedwig-Krankenhaus in Berlin. Zusammen mit Lieselotte Mahler hat sie das Weddinger Modell initiiert.

mehr »

ChristianeMontag
Christiane Montag

Christiane Montag ist Oberärztin am St. Hedwig-Krankenhaus und hat sich insbesondere an der Begleitforschung zum Weddinger Modell beteiligt.

mehr »

JürgenGallinat
Jürgen Gallinat

Prof. Dr. Jürgen Gallinat ist Ärztlicher Direktor am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und war Chefarzt der Psychiatrischen Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig-Krankenhaus. Er hat die interne Umstrukturierung von Anfang an unterstützt und begleitet.

mehr »

Rezension

ein sehr gutes Beispiel, wie (und dass!) recoveryorientierte Hilfen funktionieren.

Christian Burr in der Psychosozialen Umschau 3/2014
Ilja Ruhl auf socialnet

Weitere Titel zum Thema

Stichwörter

Recovery, Mulitprofessionelles Team, Resilienz, Trialog, Ressourcenorientierung


Fußzeile:




Mein Konto

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Fußzeile:

News

Der Nutzen von Gesprächsgruppen als fester Bestandteil der Selbsthilfe ist seit Jahren bekannt. Die...

Welches Kind leidet nicht zumindest zeitweise unter Einschlaf-, Durchschlaf- oder...

Der 10. September ist seit 2003 der Welttag der Suizidprävention. Ungefähr 10.000 Menschen sterben...

Von uns, für Sie!

Unser Kundenmagazin Herbst 2016 zum Download

Gesamtverzeichnis Erweiterung 2016!

Die zweite Erweiterung unseres Gesamtverzeichnisses beinhaltet alle Titel der zweiten Jahreshälfte 2015 und ersten Jahreshälfte 2016.

Gesamtverzeichnis 2015!

Alle lieferbaren Titel des Psychiatrie Verlags und BALANCE buch + medien verlags in einer Broschüre