Forschung für die Praxis - Hochschulschriften

476 Seiten

ISBN (PDF):
978-3-88414-765-8
Preis:
  • D: 31,99 €
  • A: 31,99 €

 


Diskriminiert (eBook)

Gespräche mit psychisch kranken Menschen und Angehörigen zur Qualität des Lebens; Darstellung, Auswertung, Konsequenzen.

Welche rehabilitativen Angebote brauchen psychisch Kranke? Welche Therapiemethoden sind die ihnen entsprechenden? Welches sind die spezifischen und unspezifischen Wirkfaktoren solcher Therapien? Welche Erfolge zeitigen die fachlichen Angebote? All dies sind Fragen, die in einer schier unüberschaubaren Zahl von Studien und Publikationen behandelt worden sind. Es sind im Allgemeinen aber nicht die psychisch Kranken selbst, sondern die Fachleute, die Antworten auf diese Fragen geben. Die hier von Niklas Baer, Anna Domingo und Felix Amsler vorgelegte Untersuchung hat den umgekehrten Weg beschritten: Hier kommen die psychisch Kranken und ihre Angehörigen selbst zu Wort, und die Professionellen sind lediglich Sprachrohr ihrer Anliegen.

Hierin liegt nicht nur ein methodischer Unterschied zu anderen Studien, sondern hier erfolgt ein grundlegender Perspektivenwechsel mit weitreichenden Konsequenzen. In 84 Interviews von je 90 Minuten Dauer haben die Autorin und die Autoren den Sorgen, Nöten und Bedrängnissen psychisch Kranker, die eine Invalidenrente beziehen, und ihrer Angehörigen nachgespürt und haben sie danach gefragt, was sie benötigen und wovon sie am meisten profitieren.

Es mag trivial erscheinen, dass die Hauptantwort auf diese Fragen lautet: Psychisch Kranke brauchen in erster Linie Respekt, Ermutigung und Akzeptanz, und für ihre Lebensqualität sind Beziehungen von zentraler Bedeutung. Die Interviews lassen in erschütternder Weise erkennen, dass die Realität indes anders aussieht: Vielfach ist das Leben psychisch Kranker und ihrer Angehörigen durch Diskriminierung, Ausgrenzung und Stigmatisierung gekennzeichnet, und sie haben größte Mühe, einen auch nur annähernd anerkannten Platz in der Gesellschaft zu finden.

Autoren

NiklasBaer
Niklas Baer

Dr. phil. Niklas Baer ist Psychologe. Er studierte der Psychologie, Psychopathologie und Pädagogische Psychologie in Zürich und arbeite an einer psychosozialen Beratungsstelle für Strafentlassene, 1994 bis 1999 Leiter eines Beruflichen Rehabilitationsprogrammes für psychisch kranke Menschen und gesprächspsychotherapeutische Grundausbildung. 2000 bis 2002 Projektmitarbeiter für die Psychiatrieplanung im Kanton Baselland.

 

Heute leitet er die Fachstelle für psychiatrische Rehabilitation der Kantonalen Psychiatrischen Dienste Baselland.

mehr »

AnnaDomingo
Anna Domingo

lic. phil. Psychologin, M.S., Psychotherapeutin, Jg. 1967. Studium der klinischen Psychologie an der Universität von Barcelona. Master of Science in Counseling Psychology an der Universität von Wisconsin (Madison). Ausbildung in Personzentrierter Psychotherapie nach Carl Rogers in der Schweiz. Nach mehrjähriger Tätigkeit in der Beruflichen Rehabilitation von psychisch kranken Menschen arbeitet Anna Domingo heute in eigener Praxis in Basel. Sie ist verheiratet und hat zwei Töchter.

mehr »

FelixAmsler
Felix Amsler

Jg. 1960, lic. phil. Psychologe. Studium der Psychologie, Psychopathologie und Ethnologie an der Universität Zürich. Grundausbildung in Gesprächspsychotherapie, klinische Tätigkeit im Erwachsenen- und Suchtbereich. 10 Jahre wissenschaftliche Mitarbeit an der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Universitätsklinik und -poliklinik Basel (KJUP), seit 1994 selbständige Tätigkeit für wissenschaftliche Studien und Evaluationen mit den Schwerpunkten Psychologie, Medizin und Bildung. Felix Amsler ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

mehr »

UdoRauchfleisch
Udo Rauchfleisch

Udo Rauchfleisch ,Jahrg.1942, ist klinischer Psychologe und Psychotherapeut in der Schweiz.

 

Rauchfleisch studierte von 1962 bis 1967 an den Universitäten Universität Kiel und Lubumbashi Psychologie und schloss mit dem Diplom ab. Von 1967 bis 1970 war er als Klinischer Psychologe am Landeskrankenhaus Schleswig tätig. 1970 promovierte er in Kiel. Von 1970 bis 1999 war Rauchfleisch als Klinischer Psychologe an der Psychiatrischen Universitätspoliklinik Basel tätig. Von 1971 bis 1981 ließ er sich am Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft in Freiburg im Breisgau als Psychoanalytiker ausbilden. 1978 wurde er an der Universität Basel habilitiert und zum außerordentlichen Professor für Klinische Psychologie berufen. Seit 1999 arbeitet er in einer privaten Praxis als Psychotherapeut. 2007 wurde er emeritiert.

mehr »

Weitere Titel zum Thema

Wege aus psychischen Krisen - Reprint der Ausgabe von 2003


Frauen und Männer mit Behinderung erzählen



Modellprojekte in Psychiatrie und Psychotherapie nach § 64b SGB V


Modellprojekte in Psychiatrie und Psychotherapie nach § 64b SGB V


Stichwörter

Gesundheitspolitik, Lebensqualität, Patient, Psychische Störung, Chronische Krankheit



Lesermeinungen




Was meinen Sie?

... und Ihre Rezension zu diesem Titel


Ihre Bewertung ...












Fußzeile:




Mein Konto

Von uns, für Sie!

Unser Kundenmagazin Frühjahr 2016 zum Download

Gesamtverzeichnis Erweiterung 2016!

Die zweite Erweiterung unseres Gesamtverzeichnisses beinhaltet alle Titel der zweiten Jahreshälfte 2015 und ersten Jahreshälfte 2016.

Gesamtverzeichnis 2015!

Alle lieferbaren Titel des Psychiatrie Verlags und BALANCE buch + medien verlags in einer Broschüre