Fachwissen

352 Seiten

ISBN:
978-3-88414-595-1
Auflage:
1. Auflage 2011
Preis:
  • D: 39,95 €
  • A: 41,10 €

Materialien zu den Kapiteln:


Vom Wohnheim zur mobilen Unterstützung

  • Budgetbericht über die Eingliederungshilfe Berlin Mai 2011 [herunterladen]
  • Qualitätsstandards des GPV Berlin-Reinickendorf [herunterladen]
  • Download Seite des Landesverbandes Sozialpsychiatrischer Einrichtungen in Schleswig-Holstein u.a. mit Checkliste »Ambulante Betreuung« und »Standards für die Ambulante Betruung von Menschen mit psychischen Erkrankungen« [Zur Seite]


Teilhabeplanung als Herzstück koordinierter Prozessbegleitung

  • Webseite der Universität Siegen (Dokumente und Downloads): Dokumentationen zur Erprobung von Hilfeplankonferenzen und zum ITP in Hessen [Zur Seite]


Klinik und Betreutes Wohnen – eine schwierige Beziehung

 


Geschlossenes Heim als Einbahnstraße für die Hoffnungslosen?

  • Bundesarbeits- gemeinschaft Gemeindepsychiatrischer Verbünde [Zur Seite]
  • Entwurf eines Maßnahmeplans zur Vermeidung geschlossener Unterbringung [Zum PDF]


Rechtliche Betreuung und fachliche Unterstützung

 


Vom gemeindepsychiatrischen Getto zur Inklusion


Aktuelle und künftige Entwicklungen in Recht und Gesetz


Handbuch Betreutes Wohnen

Von der Heimversorgung zur ambulanten Unterstützung

ACHTUNG! Aktuelle Auflage vergriffen. Der Verlag plant eine Neuauflage des Buches im Herbst 2016

Das Betreute Wohnen ist das Rückgrat der Hilfen für chronisch psychisch kranke Menschen und wird in ganz unterschiedlichen Formen überall im Land verbreitet und umgesetzt. Für den Ausbau des ambulant Betreuten Wohnens spielen Kostengründe eine Rolle, aber auch die Erkenntnis, dass Sondereinrichtungen wie stationäre Wohneinrichtungen für die Entwicklung psychisch kranker und behinderter Menschen nicht hilfreich sind. Dass Wohnung und Hilfen zur Alltagsbewältigung unabhängig von einander zu gewähren sind, ist nicht nur die Überzeugung der Herausgeber und Autoren, sie zeigen auch, wie ambulante Unterstützung organisiert werden kann.

Das Buch wird eingeleitet von der Frage, wie Nutzer das Betreute Wohnen erleben. Im zweiten Teil geht es um praktische und alltägliche Fragen, so werden die unterschiedlichen Wohnformen und die Hilfeplanung dargestellt. Im dritten Abschnitt stehen die Herausforderungen durch bestimmte Personengruppen wie Abhängige, Wohnungslose oder ehemalige forensische Patienten im Mittelpunkt. Der vierte Teil nimmt die Anforderungen an die Mitarbeiter im Betreuten Wohnen in den Blick. Um die Integration in die Gemeinde geht es schließlich im fünften Teil des Buches. Am Ende werden schließlich die sozial- und leistungsrechtlichen Vorgaben dargestellt, unter denen alle Formen des Betreuten Wohnens zu finanzieren und zu entwickeln sind.

Autoren

MatthiasRosemann
Matthias Rosemann

Matthias Rosemann, Psychologe, Soziologe M. A., führt die Geschäfte der Träger gGmbH in Berlin. Er ist Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft Gemeindepsychiatrischer Verbünde und Vorstandsmitglied der Aktion Psychisch Kranke e.V.

mehr »

MichaelKonrad
Michael Konrad

ist promovierter Diplom Psychologe und Geschäftsbereichsleiter Wohnen Ravensburg-Bodensee des ZfP Südwürttemberg. Er war maßgeblich an der Wiedereinführung der psychiatrischen Familienpflege in Deutschland beteiligt, ist Sprecher der Trägergemeinschaft des Gemeindepsychiatrischen Verbundes im Landkreis Ravensburg und Mitglied im Vorstand des Dachverbands Gemeindepsychiatrie.

mehr »

Rezension

Zu diesem Handbuch über Betreutes Wohnen im sozialpsychiatrischen Kontext gibt es keine Alternative. Es sollte als Standardwerk in jeder Bibliothek der Sozialen Arbeit stehen. Für Ausbildungszwecke sind viele Aufsätze direkt zu brauchen, als Einführung bei Fortbildungen der in diesem Bereich handelnden Träger und zur Vorbereitung auf eine Bewerbung. Praktikerinnen und Praktiker können sich mit dem Buch von der Enge der jeweiligen Arbeitsstelle lösen, um zu sehen, dass es weiter entwickelte Ansätze gibt. Zur vollständigen Besprechung

Prof. Dr. Rudolf Schmitt für socialnet.de, November 2011

Weitere Titel zum Thema

Stichwörter

Betreutes Wohnen, Versorgungssystem, Hilfeplanung, Ambulante psychiatrische Versorgung, Psychosoziale Versorgung



Lesermeinungen




Was meinen Sie?

... und Ihre Rezension zu diesem Titel


Ihre Bewertung ...












Fußzeile:




Mein Konto

Fußzeile:

News

Um Delikt und behinderungsspezifische Mythen geht es in der neusten Ausgabe der »Recht &...

Im Fokus des Buches von Yvonne Kahl steht das subjektive Erleben von Teilhabe des Betroffenen: Wie...

Der Arbeitskreis »Erhalt Bücherei Uerdingen« setzt sich für den Erhalt der Stadtteil Bibliothek...

Von uns, für Sie!

Unser Kundenmagazin Frühjahr 2016 zum Download

Gesamtverzeichnis Erweiterung 2016!

Die zweite Erweiterung unseres Gesamtverzeichnisses beinhaltet alle Titel der zweiten Jahreshälfte 2015 und ersten Jahreshälfte 2016.

Gesamtverzeichnis 2015!

Alle lieferbaren Titel des Psychiatrie Verlags und BALANCE buch + medien verlags in einer Broschüre