Psychosoziale Umschau

Erscheinungsweise:
4 Ausgaben jährlich,
PRINT jeweils zum Quartalsbeginn,
ONLINE ca. drei Wochen vor Erscheinen

Redaktion:
Karin Koch (V.i.S.d.P.), Köln
Ulrich Krüger, Köln
Beate Lisofsky, Berlin
Christian Zechert, Detmold

Herausgeber:
Aktion Psychisch Kranke
Dachverband Gemeindepsychiatrie e.V.
Familien-Selbsthilfe Psychiatrie (Bundesverband der Angehörigen psychis

Redaktionsanschrift:
Psychiatrie Verlag
Psychosoziale Umschau
Ursulaplatz 1
50668 Köln

Tel 0221/167989-12
Fax 0221/167989-20
umschau@psychiatrie.de

2014: Ausgabe 2

Die Umschau 2/2014 steckt voller Geschichte:

Christian Zechert und Thomas Pirsig haben mit Kay Herklotz auf die letzten 25 Jahre Gemeindepsychiatrie im Osten der Republik geschaut.

Durch die Ausstellung »Erfasst, verfolgt, vernichtet«, die bis zum 13. Juli im Dokumentationszentrum Topographie des Terrors in Berlin zu sehen sein wird, ist das Schicksal von psychisch kranken Menschen im Nationalsozialismus endlich ein großes Thema. Wie spät und zögerlich die Aufarbeitung in Deutschland erfolgt ist, zeigt Ruth Fricke vom Bundesverband der Psychiatrieerfahrenen. Orte des Erinnerns an T 4 werden in der Reihe Basiswissen visualisiert.

Weil vor 100 Jahren der Erste Weltkriegs begann, ist auch die Psychiatrie dieser Zeit in den Blick geraten, wie Christoph Müller in einem Spaziergang mit Erhard Knauer um das Bewahrungshaus in Düren schildert.

Wie sehr historische Standpunkte und Lehrmeinungen das psychiatrische Handeln beeinflussen, macht Asmus Finzen klar, der den Wandel der Zumutungen und Erwartungen an die Familien psychisch kranker Menschen beschreibt. Konfliktfeld oder Ressource, zwischen diesen Polen pendelt die Bewertung der Familie in der Psychiatrie, aber auch die Bewertung der Psychiatrie durch die Familie.

Es lohnt sich, probeweise mal die verschiedenen geschichtlichen Standpunkte einzunehmen und damit die eigenen Haltungen und Handlungen in Frage zu stellen. Außerdem gibt es natürlich wie immer Neues aus Sozial- und Gesundheitspolitik und den Selbsthilfebewegungen.

Die Online-Ausgabe der Zeitschrift »Psychosoziale Umschau« kann nur komplett heruntergeladen werden:

4 Artikel


Über die Zeitschrift


Aktuelles aus Psychiatrie und Gemeinde

Die Psychosoziale Umschau ist die auflagenstärkste interdisziplinäre Psychiatrie-Zeitschrift im deutschsprachigen Raum. Seit Anfang der 80er-Jahre dient die Psychosoziale Umschau Leserinnen und Lesern als Diskussionsforum zu den Entwicklungen einer sozialen Psychiatrie.

Dem Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker (BApK), dem Dachverband Gemeindepsychiatie und der Aktion Psychisch Kranke (APK) dient die Psychosoziale Umschau als bundesweites Mitteilungsblatt. Auch die Selbsthilfe Psychiatrie-Erfahrener ist in jeder Ausgabe mit eigenen Seiten vertreten.

Die Zeitschrift informiert Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen psychiatrischer Einrichtungen, Psychiatrie-Erfahrene, ihre Angehörigen und Bürgerhelfer und Bürgerhelferinnen.

Themen der Psychosozialen Umschau:

  • Sozial- und Gesundheitspolitik
  • Umgang mit psychischer Krankheit
  • Therapien u. Hilfsangebote – besonders ambulant
  • Arbeit und Rehabilitation

E-Mail: umschau(at)psychiatrie.de.


Recht konkret


Als besonderen Service finden Sie hier alle Artikel aus der Rubrik »Recht konkret« der Psychosozialen Umschau zum kostenlosen Download.


Zwang und Gewalt in der Psychiatrie


Als besonderen Service finden Sie hier alle Artikel aus der Psychosozialen Umschau zur Debatte um Zwang und Gewalt in der Psychiatrie im Lichte der UN-Behindertenrechtskonvention.


Inhaltsverzeichnisse


Hier finden Sie eine Übersicht der Jahresinhaltsverzeichnisse der Psychosozialen Umschau ab 2006 für Sie bereit gestellt.

Sie wollen regelmäßig einen Blick in das Inhaltsverzeichnis der Psychosozialen Umschau werfen? Wir informieren Sie gerne sobald das Inhaltsverzeichnis online zum Download bereit steht.

Inhaltsverzeichnis-Info abonnieren:

Inhaltsverzeichnis abonnieren
Anrede
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden.

Für Abonnentinnen und Abonnenten


Über unsere Abo-Verwaltung haben Sie die Möglichkeit, Ihr bestehendes Print-Abo durch ein Online-Abo zu ergänzen oder zu ersetzen. Wählen Sie dazu einfach Ihre gewünschte Lieferform oder schließen Sie gleich ein neues Abonnement ab. Unsere Angebote finden Sie unter dem Punkt »Abonnement/Preise«.

Für die Nutzung der Abo-Verwaltung ist ein Benutzerkonto erforderlich*:

Wenn Sie bereits Nutzer sind, können Sie nach Ihrer Anmeldung Ihr(e) Abonnement(s) verwalten und haben freien Zugriff auf alle aktuellen und archivierten Artikel.

* Personenbezogene Daten werden sicher gespeichert und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.


Abonnement/ Preise


Bezugspreise

 

Ab dem 01.01.2014 gelten neue Preise für Institutionen, soziale Dienste und Firmen. Zudem ändert sich das PDF-ePaper-Abonnement auf ein Online-Abonnement mit Zugriff über eine registrierte IP-Adresse, einen Nummernkreis (vorwiegend bei Großinstitutionen) oder über einen Login mit Benutzernamen und Passwort.

Der Onlinezugang enthält den Zugriff auf alle Artikel des aktuellen Heftes und schließt auch die Nutzung des vollständigen Archivs der Zeitschrift mit ein.

  • Abonnement Printausgabe:

    - Privat: 32 €
    - Bibliotheken und Institute pro Standort: 49 €
    - Soziale Dienste und Firmen*: 49 €
    - Geringverdienende**: 22 €

    Ausland zzgl. 15 € Portopauschale

  • Abonnement online:

    - Privat: 27 €
    - Bibliotheken und Institute pro Standort: 54,99 €
    - Soziale Dienste und Firmen*: 39,99 €
    - Geringverdienende**: 21 €

  • Kombi-Abo Print und online:

    - Privat: 53,99 €
    - Bibliotheken und Institute pro Standort: 84,99 €
    - Soziale Dienste und Firmen*: 79,99 €

    Ausland zzgl. 15 € Portopauschale


    Abo-Paket: »

    Psychosoziale Umschau u.

    Sozialpsychiatrischen Informationen«

  • print:

    - Privat: 60 €
    - Bibliotheken und Institute pro Standort: 89 €
    - Soziale Dienste und Firmen*: 89 €
    - Geringverdienende**: 49 €

    Ausland zzgl. 15 € Portopauschale

  • online:

    - Privat: 54 €
    - Bibliotheken und Institute pro Standort: 99,99 €
    - Soziale Dienste und Firmen*: 79,99 €
    - Geringverdienende**: 44 €

  • Kombi-Abo print u. online:

    - Privat: 99,99 €
    - Bibliotheken und Institute pro Standort: 159,99 €
    - Soziale Dienste und Firmen*: 149,99 €

    Ausland zzgl. 15 € Portopauschale
  • Einzelpreis pro Heft (Printausgabe/ePaper): 9,90 €.

  • Preislisten hier als PDF herunterladen »

 

*unter »soziale Dienste und Firmen« verstehen wir Größenordnungen ab 5 bis 50 Mitarbeitern

**Geringverdienende sind Studierende, Auszubildende und Arbeitslosengeld II-Empfänger (nur mit Nachweis!).

Kündigungsfrist: jeweils zum 30.09. für das Folgejahr, Mindestlaufzeit 1 Jahr.

Die angegebenen Preise sind inklusive MwSt. und Porto im Inland. Die Abonnementpreise International sind zzgl. Porto.

Abonnement bestellen

Möchten Sie die Psychosoziale Umschau abonnieren ? Dann füllen Sie einfach das Kontaktformular mit Ihrem Anliegen aus. Wenn Sie ein Abonnement abschließen möchten, geben Sie bitte die Art des Abos im Feld »Was für ein Abo wünschen Sie?« an. Die verschiedenen Möglichkeiten sehen Sie oben aufgeführt.

Wenn Sie ein kostenloses Probeheft bestellen möchten, schicken Sie gerne eine Email an hoff(at)psychiatrie.de.

Sie bekommen umgehend eine Bestätigungsmail an Ihre Emailadresse zugeschickt.

Abonnement bestellen

Abonnement der Psychosozialen Umschau
Anrede
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden.

Anzeigen


Mediadaten:

Hier können Sie die Mediadaten für die Psychosoziale Umschau als PDF herunterladen.

Kontakt für Anzeigenschaltung:

Schattauer Verlag
Klaus Jansch

Tel: 0711 22987-59
Fax: 0711 22987-50
mail: klaus.jansch(at)schattauer.de


Kontakt



Redaktion:
 

Karin Koch (V.i.S.d.P.), Köln
Beate Lisofsky, Berlin
Christian Zechert, Bielefeld 

Herausgeber:

Aktion Psychisch Kranke
Dachverband Gemeindepsychiatrie e.V.
Familien-Selbsthilfe Psychiatrie (Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker  e.V.)

E-Mail: umschau(at)psychiatrie.de.


Hinweise für Autorinnen und Autoren


Hier finden Sie als Autorinnen und Autoren wichtige Hinweise zur Einsendung von Manuskripten für die Psychosoziale Umschau.


Fußzeile:




Mein Konto

Fußzeile:

News

Unser neuer Ratgeber »Dem Zwang die rote Karte zeigen« für Kinder und Jugendliche mit...

Die Lindauer Psychotherapiewochen neigen sich dem Ende entgegen. Heute Abend (16.4.2014) gibt es...

Die neue Ausgabe der Sozialpsychiatrischen Informationen beschäftigt sich mit dem Thema Psychiatrie...

Topsuche

Fußzeile:

kompass

Die Fachzeitschrift für Betreuungsmanagement!