Fachwissen

264 Seiten

ISBN (PDF):
978-3-88414-720-7
Preis:
  • D: 23,99 €
  • A: 23,99 €

 


Erfolgsmythos Psychopharmaka (eBook)

Warum wir Medikamente in der Psychiatrie neu bewerten müssen

Ist der über die Placebo-Wirkung hinausgehende Nutzen von Antidepressiva doch geringer als bisher vermutet?

Schaden Antipsychotika in manchen Fällen nicht mehr als sie nützen?

Stefan Weinmann belegt in seinem Buch, dass die Studien der Pharmaindustrie zu der Wirkung der Psychopharmaka stark von ökonomischen Interessen geleitet sind. Er zeigt dies an den wichtigsten Psychopharmaka-Gruppen, den Antidepressiva und den Antipsychotika, und stellt damit die zentrale Bedeutung der Psychopharmakotherapie in der Psychiatrie in Frage.

Medikamente werden von zahlreichen psychisch erkrankten Menschen als hilfreich erlebt und sind oft sinnvoller Bestandteil einer psychiatrischen Behandlung. Aber während für die Nutzer eher Lebensqualität und -zufriedenheit im Mittelpunkt stehen, prüfen Arzneimittelstudien Kriterien wie Symptomminderung, Verminderung der Rückfallgefahr oder weniger Nebenwirkungen und vernachlässigen damit den Zusammenhang zwischen Erkrankung und psychosozialen Einflussfaktoren. Der Glaube an Medikamente als einzige Behandlungsmöglichkeit von psychischen Erkrankungen ist in unserer Zeit so ausgeprägt, dass Behandlung in der Psychiatrie fest in der Medizin verwurzelt ist.

Stefan Weinmann plädiert daher für die stärkere Einbeziehung der Familie und des sozialen Bezugsfeldes der erkrankten Menschen in die Therapie. So, wie es auch die skandinavischen Modelle zur bedürfnisorientierten Behandlung von Psychosen und die Recovery-Bewegung fordern. Er bringt die gängigen Paradigmen in der Psychiatrie ins Wanken und fordert eine Neubewertung der Medikamentenbehandlung in der Psychiatrie.

Blick ins Buch (PDF)

Autoren

StefanWeinmann
Stefan Weinmann

Stefan Weinmann ist Psychiater und Psychotherapeut mit Abschlüssen in Gesundheits- und Wirtschaftswissenschaften. Er arbeitet wissenschaftlich im Bereich psychiatrische Versorgungsforschung und besitzt mehrjährige Erfahrung mit Gesundheitssystemen unterschiedlicher Länder. Seine kritische Haltung zur Psychopharmakotherapie hat er in mehreren Publikationen dargelegt. Derzeit arbeitet er als Oberarzt im Vivantes Klinikum am Urban in Berlin.

mehr »

Weitere Titel zum Thema

Stichwörter

Psychiatrie, Antidepressiva, Medikamentenbehandlung, Psychopharmaka, Medikament, Antipsychotika


Fußzeile:




Mein Konto

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Von uns, für Sie!

Von uns, für Sie!