Zur Sache: Psychiatrie

160 Seiten

ISBN:
978-3-88414-953-9
Erscheinungstermin:
Oktober 2019
Preis:
  • D: 25,00 €
  • A: 25,70 €

 


Psychiatrie-Enquete: mit Zeitzeugen verstehen

Eine Oral History der Psychiatriereform in der BRD

Die Psychiatrie-Enquete von 1975 führte zu großen Veränderungen im psychiatrischen System. Wie ist sie entstanden und welche Folgen hatte sie? Wie erinnern Akteur*innen die Entstehungsgeschichte?

Die Historikerin Felicitas Söhner wertet 28 Interviews mit damals beteiligten Zeitzeug*innen aus – unter ihnen Ärzt*innen, Pflegekräfte, Therapeut*innen. Dabei nimmt sie die internationalen, fachlichen, gesellschaftlichen und sozialpolitischen Einflüsse ebenso in den Blick wie die Rolle der Medien oder den Einfluss informeller Netzwerke. Eine spannende und erhellende historische Aufarbeitung der Ereignisse auf der Basis von Interviews und Quellendokumenten – eine Oral History der Psychiatrie-Enquete.

Gefragt wird nach

• Entwicklungen in einzelnen Fachbereichen

• Rahmenbedingungen im Vorfeld

• Generationen und Netzwerken der Akteur*innen

• Impulsen aus anderen Disziplinen

Blick ins Buch

Autoren

FelicitasSöhner
Felicitas Söhner

Dr. Felicitas Söhner ist Historikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

mehr »

ThomasBecker
Thomas Becker

Prof. Dr. med. Thomas Becker ist ärztlicher Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II der Universität Ulm am Bezirkskrankenhaus Günzburg.

mehr »

HeinerFangerau
Heiner Fangerau

Prof. Dr. Heiner Fangerau ist Direktor des Instituts für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Universität Düsseldorf.

mehr »

Weitere Titel zum Thema

Stichwörter

Psychiatrie-Enquete, Psychiatriegeschichte, Psychiatriereform, Psychiatrische Versorgung, Sozialpsychiatrie


Fußzeile:




Mein Konto

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Von uns, für Sie!

Von uns, für Sie!