BALANCE ratgeber

320 Seiten

ISBN (PDF):
978-3-86739-756-8
ISBN (ePub):
978-3-86739-849-7
Auflage:
2. Auflage 2015
Preis:
  • D: 15,99 €
  • A: 15,99 €

 


Wenn Essen nicht satt macht (eBook)

Emotionales Essverhalten erkennen und überwinden

Sahnetorte und Schokolade spenden kurzfristig Trost, langfristig werden sie oft mit zusätzlichen Kilos bezahlt. Dieses therapeutisch fundierte Selbsthilfebuch führt über den achtsamen Umgang mit den eigenen Emotionen zu einem gesunden Essverhalten.

Wer kennt das nicht: Essen, ohne wirklich hungrig zu sein, als Mittel gegen Frust, Langeweile oder Stress. Die DBT-Therapeutin Jennifer Taitz erklärt verständlich und mit vielen Fallbeispielen die psychologischen Aspekte von Nahrungsaufnahme und übermäßigem Essen. Sie vermittelt auch denen, die schon alle möglichen Diäten als Mittel gegen ihre unkontrollierte Gewichtszunahme versucht haben, effektive Fertigkeiten, um ihr Gewicht zu reduzieren.

Basierend auf Erkenntnissen und Methoden der Kognitiv-Behavioralen Therapie zeigt dieses Buch, wie über den konstruktiven Umgang mit Ärger und Stress der Weg zu einem gesunden Essverhalten ohne Kalorien zählen frei wird.

Empfehlenswert für alle, die mit ihrem Essverhalten (oder mit ihrem Gefühlsleben) unzufrieden sind und nach einem Weg jenseits weiterer Diätvorschriften suchen.

Zusatzmaterial

Blick ins Buch (PDF)

Autoren

JenniferTaitz
Jennifer Taitz

Dr. Jennifer L. Taitz promovierte am New Yorker Albert Einstein College für Medizin. Sie arbeitet als klinische Psychologin am Amerikanischen Institut für kognitive Therapie, wo sie Individual- und Gruppentherapien anbietet und das DBT-Programm leitet.

mehr »

Rezension

Alles in allem ist das Buch eine Bereicherung für alle, die sich mit Essen über das gesunde Maß hinaus beschäftigen. Die Autorin schafft es mit Leichtigkeit, wissenschaftlich sauber belegt und gleichzeitig warmherzig und ermutigend zu schreiben, sodass sich die Lektüre dieses Buchs gleichermaßen für Fachleute wie Betroffene lohnt. Das Buch kann genauso selbstständig zu Hause wie auch therapiebegleitend durchgearbeitet werden und ist unabhängig von Ernährungsform oder -vorschriften.

Adipositas 1/ 2014, Louisa Exner, Hungrig-Online e.V., S. 51

Weitere Titel zum Thema

Stichwörter

Essstörung, Ernährung, Emotionsregulation


Fußzeile:




Mein Konto

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Von uns, für Sie!

Von uns, für Sie!