16.12.2014

Elementarkräfte

Psychiatrieerfahrene Künstlerinnen und Künstler befreien sich von ihrem seelischen Leid, überwinden Sprachbarrieren und wehren sich gegen Stigmatisierung. Starke Bilder, Plastiken und Skulpturen spiegeln den elementaren Schaffensprozess wider. Die Kunstausstellung »Elementarkräfte« begeisterte 2010 viele Besucherinnen und Besucher. Restexemplare des dazugehörigen Kunstkatalogs sind noch erhältlich!

»Psychiatrieerfahrene Menschen sind Menschen mit einer außerordentlichen Verletzlichkeit, aber oft ebenso außerordentlichen Begabungen, Menschen mit einer besonderen Sensibilität in Wahrnehmung und Ausdruck.«
Sigrid Maier-Knapp-Herbst, Präsidentin der Klosterkammer Hamburg

Das Werk von Julius Klingebiel (1904-1965) ist zum Beispiel eine eindrucksvolle Arbeit und stellt die unglaubliche Willenskraft dar. Als psychisch Erkrankter wurde er von den Nationalsozialisten zwangssterilisiert, überlebte aber die Tötungsprogramme. In einem Göttinger Verwahrungshaus untergebracht, malte er von 1951 bis 1963 seine komplette Zelle aus. Entstanden ist ein Kunstwerk in einer einzigartigen Form, das heute unter Denkmalschutz steht. Sein emotionales Schicksal bewegt immer noch die Bevölkerung.

Auch die Skulptur von Dorothea Buck, Ehrenvorsitzende des Bundesverbands Psychiatrie-Erfahrene und Mitbegründerin des Psychoseseminars, zeigt die Welt aus einem ganz neuen Blickwinkel. Sie ist ebenfalls Opfer der Zwangssterilisation, gab jedoch nie auf und machte sich für die Rechte psychisch erkrankter Menschen stark.

33 weitere faszinierende und talentierte Künstlerinnen und Künstler bilden über 100 Jahre Kunstgeschichte ab.

Tauchen auch Sie ein in die Welt der Kunst!

Die Restexemplare des Kunstkatalogs können Sie über Prof. Dr. Andreas Spengler andreas-spengler@t-online.de gegen eine Spende von zehn Euro beziehen.

Hier » finden Sie weitere Informationen zur Ausstellung.

 

 

Bilder





Fußzeile:




Mein Konto

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: