29.05.2015

Furioser Kinostart in Berlin

Unser Dokumentarfilm »Nicht alles schlucken« feierte am Donnerstag, den 28. Mai in Berlin sein Kinodebüt. Vor ausverkauftem Saal beleuchtete er das Stigma psychisch erkrankter Menschen, die Macht von Medikamenten und hinterfragte unsere Vorstellung von »normal« und »verrückt«. Bei an die 600 Zuschauern hinterließ er dabei tiefe Spuren.

Zwanzig Menschen sitzen in einem schmucklosen, fast kargen Raum, berichten von ihren Erfahrungen mit und ohne Psychopharmaka, ihren Ängsten, Sorgen und Schamgefühlen. Jedes Luftholen, jedes Blinzeln und Zucken ist in Nahaufnahmen festgehalten. Sind Psychopharmaka Segen oder Fluch? Eine offene, auch Differenzen und unlösbare Widersprüche aushaltende Diskussion entsteht. Die aufrüttelnde Atmosphäre des Films war auch in Berlin spürbar.

Jetzt startet die Kinotour durch ganz Deutschland. Alle aktuellen Termine finden Sie auf der offiziellen Seite des Films ».

Die im September erscheinende DVD enthält zusätzlich zum preisgekrönten Dokumentarfilm auch einen Lehrfilm, der alle Informationen gut portioniert und nach Themen sortiert aufbereitet. Ideal für den Unterricht und die Fort- und Weiterbildung. Weitere Informationen zur DVD finden Sie hier ».

Bereits jetzt berichtet die Presse zahlreich über den Film.
Unsere Tipps:

 

Bildquelle: credo:film

Bilder





Fußzeile:




Mein Konto

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: