08.07.2016

»Psychiatrie to go«

Seit spätestens Mitte der Neunzigerjahre ist das Bloggen Teil des digitalen Lebens. Die Themen sind vielfältig, auch zu Psychiatrie und psychischen Erkrankungen lässt sich einiges finden. Wir stellen ein paar ausgewählte Blogs vor.

Ärzte & Therapeuten im Blogmodus

»Psychiatrie to go« heißt der Blog von Dr. med. Jan Dreher. Der Chefarzt der Klinik Königshof in Krefeld bloggt seit Januar 2012 regelmäßig über alle möglichen psychiatrischen Themen, von Achtsamkeitsübungen über Rechtsgrundlagen in der Psychiatrie (NRW) bis zum Unterschied von Depression und Bipolarer Erkrankung.

Auch interessant: Zusammen mit Dr. med. Andreas Kugelstädt, der seit Kurzem auch einen eigenen Blog unterhält, betreibt Dreher einen regelmäßig erscheinenden Podcast zu psychiatrischen Themen, den »PsychCast. Hörbares aus Psychiatrie/ Psychosomatik/ Psychotherapie«. Reinhören lohnt sich!
Beide sind übrigens auch Autoren unseres Partnerverlags Schattauer »

Wesentlich ursprünglicher im Sinne eines Blogs – also als online geführtes Journal oder Tagebuch – wird der Blog »Therapeutenseele« geführt. Eine anonym bleibende Psychologin und Therapeutin (Schwerpunkt Psychodynamische Psychotherapie) gewährt hier kleine Einblicke darüber, was sie bewegt.

 

Und die andere Seite: »Wie geht's dir psychisch?«,

ist eine Frage, die die Bloggerin Nina öfter zu hören bekommt. Hier kann man alle Beiträge sogar wahlweise auf Deutsch oder Englisch lesen. »borderletters in german« heißt ihre deutsche Plattform und handelt von ihren Erfahrungen mit der Borderline-Persönlichkeitsstörung.

Borderline ist neben Depressionen und Lifestyle auch ein Thema von »Charis' Lifestyle«, deren Facebook Seite mittlerweile bereits über 20.000 Likes hat.

Zwänge und Depression sind die Themen aus Nelias Blog »Farbensehnsucht«. Seit früher Kindheit sammelt die Studentin bereits Erfahrungen mit Zwangserkrankungen und macht aktuell eine kognitive Verhaltenstherapie. 
Nach der Lektüre unseres Ratgebers »Dem Zwang die rote Karte zeigen« hat sich Nelia selbst ein Bild ihres Zwangs-Monsters gemacht »

Unter dem Blognamen »Alice ohne Wunderland« schreibt die Studentin Sarah über ihren Weg aus der Essstörung.


Wie ein Erfahrungsbericht oder Roman (chronologische Erzählung) liest sich der Blog von »Mad Mike« »Turkey – Die Geschichte meines Lebens« zum Thema Sucht

 

 

Natürlich gibt es noch eine ganze Menge mehr Blogs in den Weiten des Internets. Viele der genannten Blogs weisen auch eine thematisch sortierte Liste anderer Bloggerinnen und Blogger auf. Es gibt zum Thema viel zu lesen (und zu schreiben?).

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken!

 

 

 

 

Bilder





Fußzeile:




Mein Konto

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: