23.03.2016

Wie werden Menschen wieder gesund?

Die Hoffnung auf Genesung, Selbstbestimmung und Selbstbefähigung - das sind zentrale Fragestellungen in unserem neuen Titel »Empowerment und Recovery« von Andreas Knuf. In der bewährten Basiswissen Reihe vermittelt der Autor Einsichten wie die, dass Nicht-tun manchmal besser ist als Tun.

Die Konzepte von Empowerment und Recovery sind in der psychiatrischen Arbeit inzwischen fest verankert und ermöglichen statt der Aussicht auf ein Leben auf Sparflamme freudvollere Perspektiven. Doch wie können Fachpersonen authentisch Hoffnung auf Gesundung vermitteln und zu eigenen Entscheidungen motivieren?

Die aktualisierte und komplett überarbeitete Neuausgabe bietet kompaktes Wissen und praxisnahes Know-how mit zahlreichen Fallbeispielen und Übungen. Dabei ist die Umsetzung der Konzepte als Prozess zu verstehen - wer seinen Klienten Selbstbestimmung ermöglichen will, muss sich auch immer selbst hinterfragen. Profis, die sich als »Macher« verstehen, könnten zum Beispiel lernen, nur an der Seite des Klienten zu stehen. So individuell Gesundungswege sind, so unterschiedlich sind eben auch die Anforderungen an die professionell Tätigen.

Bei der Bewältigung dieser Aufgabe hilft der kompakte und übersichtliche Aufbau dieses Basiswissen-Bandes mit Fallbeispielen, Übungen und Merksätzen. Ein »Must-have« für alle psychiatrisch Tätigen und andere, die beruflich mit Menschen mit psychischen Störungen zu tun haben.

Zur Seite des Buches »

Bilder





Fußzeile:




Mein Konto

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: