November

30. November 2018

Unsere AutorInnen beim DGPPN Kongress 2018

59 unserer AutorInnen sind Referentinnen

Mit seinem breiten Themenspektrum, den hochkarätigen Experten und exzellenten Weiterbildungsmöglichkeiten hat sich der DGPPN Kongress als zentrales Forum auf dem Gebiet der psychischen Gesundheit etabliert. Insgesamt sind 59 unserer Autorinnen als ReferentInnen bei dem Kongress. Hier sehen Sie die Termine am 30. November:

  • Thomas Becker: S-145 Sozialmedizinische Qualität von Entlassbriefen aus psychiatrischen/psychosomatischen Kliniken für die weitere, sektorenübergreifende psychosoziale Versorgung     
    30.11.2018 | 0830 – 1000 | Raum Weimar 2

  • Raoul Borbé: L-12-GPSY Sozialpsychiatrie - customized care       
    30.11.2018 | 0900 – 1000 | Saal London 1

  • Peter Brieger: S-203 Aktuelle Aspekte der öffentlich-rechtlichen Unterbringung         
    30.11.2018 | 1715 – 1845 | Saal Paris 1

  • Burkhart Brückner: DF-12 Psychiatrische Sozialarbeit - eine vergessene Geschichte           30.11.2018 | 0830 – 1000 | Raum M6

  • Svenja Bunt: WV-15 Autorentisch    
    30.11.2018 | 1000 – 1700 | Foyer Ost

  • Arno Deister:

    • PR-03- Neue Möglichkeiten der Forschung und ethisch-rechtliche Implikationen             30.11.2018 | 1015 – 1145 | Saal A1
    • L-17 Angst vor Armut und Stigmatisierung - Folgen für die psychische Gesundheit              30.11.2018 | 1715 – 1815 | Saal A6

  • Harald Dreßing:

    • S-141 Sexueller Missbrauch von Kindern 
      30.11.2018 | 0830 – 1000 | Raum M
    • S-164 Sexueller Missbrauch im Verantwortungsbereich der katholischen Kirche: erste Ergebnisse der MHG Studie              
      30.11.2018 | 1330 – 1500 | Saal A8

  • Martin Driessen: S-159 Wie können ambulant und stationär tätige Psychiaterinnen und Psychiater noch besser zusammenarbeiten?         
    30.11.2018 | 1015 – 1145 | Raum M4

  • Ilse Eichenbrenner: DF-12 Psychiatrische Sozialarbeit - eine vergessene Geschichte         30.11.2018 | 0830 – 1000 | Raum M6

  • Jürgen Gallinat:

    • S-144 Sektorenübergreifende, evidenzbasierte und schweregradgestufte Behandlung von psychischen Erkrankungen: das Innovationsfonds-Modell RECOVER          
      30.11.2018 | 0830 – 1000 | Raum Weimar 5     
    • S-168 Innovative Behandlungsmodelle und Versorgungsstrukturen für Patienten mit Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS)      
      30.11.2018 | 1330 – 1500 | Saal Paris 1
    • FV-24 Versorgungsforschung und Versorgungsmodelle II
      30.11.2018 | 1715 – 1845 | Raum M4

  • Birgit Görres: S-139 Die Zukunft der Psychiatrie liegt im Netzwerk             
    30.11.2018 | 0830 – 1000 | Saal London 3

  • Nils Greve: S-139 Die Zukunft der Psychiatrie liegt im Netzwerk
    30.11.2018 | 0830 – 1000 | Saal London 3

  • Andreas Heinz:

    • PR-03- Neue Möglichkeiten der Forschung und ethisch-rechtliche Implikationen   30.11.2018 | 1015 – 1145 | Saal A1
    • DF-13 Zwangsvermeidung im Krankenhaus - was machbar ist              
      30.11.2018 | 1530 – 1700 | Raum M8
    • S-203 Aktuelle Aspekte der öffentlich-rechtlichen Unterbringung  
      30.11.2018 | 1715 – 1845 | Saal Paris 1

  • Tanja Henking:

    • S-172 Medizinische Behandlung und Forschungsteilnahme im voraus planen: konzeptionelle und empirische Beiträge zu Vorausverfügungen in der Psychiatrie        30.11.2018 | 1330 – 1500 | Saal New York 2
    • S-172 Medizinische Behandlung und Forschungsteilnahme im voraus planen: konzeptionelle und empirische Beiträge zu Vorausverfügungen in der Psychiatrie         30.11.2018 | 1330 – 1500 | Saal New York 2

  • Dorothea Jäckel:

    • S-176 Ergotherapie heute - Occupational Recovery      
      30.11.2018 | 1330 – 1500 | Raum M2
    • S-182 Supported Employment in unterschiedlichen Versorgungskontexten
      30.11.2018 | 1530 – 1700 | Saal New York 2

  • Lieselotte Mahler: S-155 Wie entstehen Zwangsmaßnahmen und wie können wir sie reduzieren?         
    30.11.2018 | 1015 – 1145 | Saal London 3

  • Christiane Montag: DF-13 Zwangsvermeidung im Krankenhaus - was machbar ist               30.11.2018 | 1530 – 1700 | Raum M8

  • Sabine Müller: S-196 Assistierte Entscheidungsfindung in der Psychiatrie       
    30.11.2018 | 1530 – 1700 | Raum Weimar 2

  • André Nienaber: FV-18 Gesundheitspolitik          
    30.11.2018 | 0830 – 1000 | Raum Weimar 4

  • Isgard Ohls: S-134 Schuld-Bewältigung oder Vergebung? Impulse aus Religion, Kunst, Philosophie und säkularen Traditionen für die psychiatrisch-psychotherapeutische Praxis   30.11.2018 | 0830 – 1000 | Saal Paris 1

  • Christian Pross: WV-18-Film SPK Komplex              
    30.11.2018 | 1200 – 1430 | Saal New York 3

  • Ibrahim Rüschoff: S-134 Schuld-Bewältigung oder Vergebung? Impulse aus Religion, Kunst, Philosophie und säkularen Traditionen für die psychiatrisch-psychotherapeutische Praxis        30.11.2018 | 0830 – 1000 | Saal Paris 1

  • Hans-Joachim Salize:

    • S-164 Sexueller Missbrauch im Verantwortungsbereich der katholischen Kirche: erste Ergebnisse der MHG Studie
      30.11.2018 | 1330 – 1500 | Saal A8 
    • L-17 Angst vor Armut und Stigmatisierung - Folgen für die psychische Gesundheit         30.11.2018 | 1715 – 1815 | Saal A6

  • Dorothea Sauter: FV-18 Gesundheitspolitik              
    30.11.2018 | 0830 – 1000 | Raum Weimar 4

  • Susanne Schoppmann: S-140 Pflegerische Versorgungspraxis in der Psychiatrie    
    30.11.2018 | 0830 – 1000 | Saal New York 2

  • Tilman Steinert:

    • S-155 Wie entstehen Zwangsmaßnahmen und wie können wir sie reduzieren?     30.11.2018 | 1015 – 1145 | Saal London 3
    • S-174 S3 Leitlinie Verhinderung von Zwang und Therapie aggressiven Verhaltens
      30.11.2018 | 1330 – 1500 | Raum M1

  • Jörg Utschakowski: S-163 EX-IN Genesungsbegleiter - ein Gewinn für unser Versorgungssystem - eine Bestandsaufnahme aus trialogischer Sicht              
    30.11.2018 | 1015 – 1145 | Raum Weimar 2

  • Jochen Vollmann:

    • S-172 Medizinische Behandlung und Forschungsteilnahme im voraus planen: konzeptionelle und empirische Beiträge zu Vorausverfügungen in der Psychiatrie        30.11.2018 | 1330 – 1500 | Saal New York 2
    • S-172 Medizinische Behandlung und Forschungsteilnahme im voraus planen: konzeptionelle und empirische Beiträge zu Vorausverfügungen in der Psychiatrie         30.11.2018 | 1330 – 1500 | Saal New York 2 
    • S-196 Assistierte Entscheidungsfindung in der Psychiatrie            
      30.11.2018 | 1530 – 1700 | Raum Weimar 2·       
    • S-196 Assistierte Entscheidungsfindung in der Psychiatrie            
      30.11.2018 | 1530 – 1700 | Raum Weimar 2

  • Sebastian von Peter:

    • FV-18 Gesundheitspolitik    
      30.11.2018 | 0830 – 1000 | Raum Weimar 4
    • S-156 Eigene Krisen-/Behandlungserfahrung von Mitarbeitenden in psychosozialen, psychotherapeutischen und psychiatrischen Arbeitsfeldern - aktuelle Entwicklungen und Projekte
      30.11.2018 | 1015 – 1145 | Saal New York 2

  • Regina Ketelsen: S-174 S3 Leitlinie Verhinderung von Zwang und Therapie aggressiven Verhaltens: Was gibt es Neues? 
    30.11.2018 | 1330 – 1500 | Raum M1

  • Michael Löhr: S-140 Pflegerische Versorgungspraxis in der Psychiatrie              
    30.11.2018 | 0830 – 1000 | Saal New York 2    

Veranstaltungsort

CityCube
Messedamm 26
14055 Berlin

Zurück zur Veranstaltungsliste
Fußzeile:




Mein Konto

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: