Psychiatrie Verlag

Zusatzmaterial Psychiatrie Verlag Bücher

Für Tiefergeher: Wir haben mehr zu bieten. Probieren Sie es aus und laden Sie sich kostenlos Kapitel, Vorworte und Inhaltsverzeichnisse zur nicht kommerziellen/ nicht gewerblichen Nutzung zu den einzelnen Titeln herunter.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Lesen!

 

Wenn Ihnen dieses Angebot gefällt, gefällt Ihnen vielleicht auch unser kostenloses Zusatzmaterial zu den BALANCE buch + medien verlag Büchern.

Die Titel

Umgang mit traumatisierten Patienten

Umgang mit traumatisierten Patienten

Nichts ist wie vorher - Umgang mit traumatisierten Patienten.
»Kurz gesagt, konfrontiert einen die Untersuchung des Traumas mit den besten und schlechtesten Seiten der menschlichen Natur, und es kann gar nicht ausbleiben, dass sie bei Beteiligten eine beträchtliche Bandbreite an intensiven persönlichen Reaktionen hervorruft.«

Traumata und ihre Folgen sind ein brennendes Thema, nicht nur innerhalb der psychiatrischen Versorgung. Dieser Band liefert das Basiswissen, um sich traumaerfahrenen Menschen kompetent, behutsam und beherzt zuwenden zu können.

Downloads:

Recovery in der Praxis

Rcovery in der Praxis

Ohne Hoffnung gibt es kein Recovery!
Dem Konzept von Recovery liegt die Hoffnung auf Genesung zugrunde. Wie können psychiatrisch Tätige recoveryorientiert arbeiten und die Gesundungserfahrungen von Psychiatrie-Erfahrenen nutzen oder Psychiatrie-Erfahrene sogar an der Behandlung beteiligen?

Dieses Buch holt internationale Erfahrungen mit recoveryorientierten Konzepten in den deutschsprachigen Raum. Es macht außerdem anhand praktischer Beispiele deutlich, wie die Idee von Recovery die Versorgungslandschaft verändern kann.

Downloads:

  • »Inhaltsverzeichnis & Vorwort« [herunterladen]
  • »Grundsätzliches: Einführung, Ohne Hoffnung gibt es kein Recovery!« [herunterladen]
  • »Praxiskonzept: Einführung, Von der Patientin zum Profi« [herunterladen]
Irre verständlich

Irre verständlich

Menschen mit psychischer Erkrankung wirksam unterstützen.
Wie gehe ich damit um, wenn jemand Stimmen hört oder sich für den Geschäftsführer von Apple hält? Was tue ich, wenn mein Klient sich selbst verletzt? Wie gehe ich mit suizidgefährdeten Klienten um?

In dem Buch »Irre verständlich« liefern die Autoren Matthias Hammer und Irmgard Plößl die Antworten auf diese und viele weitere Fragen, die der Berufsalltag diverser Berufsfelder aufwirft. Dieses Buch hilft dabei Menschen mit psychischen Erkrankungen wirksam zu unterstützen, indem es neben konkreten Strategien für den beruflichen Alltag durch fundiertes Hintergrundwissen das Verständnis und die Empathie fördert - Für ein respektvolles und gesundungsförderndes Miteinander.

Downloads:

Spiritualität und seelische Gesundheit

Spiritualität und seelische Gesundheit

Dieses Buch beleuchtet alle wichtigen Aspekte von Spiritualität als Dimension seelischer Gesundheit mit Blick auf alle großen Glaubensrichtungen. Dabei geht es auch um das Spannungsfeld zwischen moderner Psychiatrie und Psychologie mit ihrer Ausrichtung am medizinisch- naturwissenschaftlichen Paradigma und dem subjektiven Erleben von Spiritualität.

Downloads:

  • »Inhaltsverzeichnis & Vorwort« [herunterladen]
  • »Zum Umgang mit spirituellen Erfahrungen in der psychiatrischen Praxis« [herunterladen]
  • »Der Tanz auf dem Vulkan – Herausforderungen der Psychiatrie für die Seelsorge« [herunterladen]
Klienten motivieren

Klienten motivieren

Therapeutische Strategien zur Steigerung der Änderungsbereitschaft
Wer schon länger als Therapeut praktiziert, weiß: Bei jedem Klienten, in jeder Therapie stehen sich der Wunsch nach Veränderung und die Tendenz alte Gewohnheiten beizubehalten gegenüber.

Das führt in vielen Fällen zum Stillstand, zu Motivationsproblemen und fehlender Handlungsbereitschaft. Hier setzen die Autoren Rainer Sachse, Thomas Langens und Meike Sachse an: Aus ihrer Analyse der Motivationsproblematik in der Psychotherapie leiten sie innovative und wirksame Strategien ab, zur Steigerung der Motivation.

Downloads:

Psychisch kranke Eltern und ihre Kinder

Psychisch kranke Eltern und ihre Kinder

Kinder, die vergessenen Angehörigen
Kinder werden innerhalb des psychosozialen Hilfesystems oft übersehen. Dabei ist die Mitversorgung der Kinder psychisch kranker Eltern ein unabdingbarer Bestandteil zur Prävention und zum Schutz der seelischen Gesundheit - der Kinder und der Eltern.

Der Diplom-Psychologe und Autor Prof. Dr. phil. Albert Lenz zeigt, warum und wie Kinder bei der Unterstützung berücksichtigt werden sollten. Ein besonderes Augenmerk gilt auch den systemübergreifenden Hilfen, die Kooperation von Psychiatrie und Jugendhilfe, ohne die vieles nicht zu realisieren wäre.

Downloads:

  • »Inhaltsverzeichnis & Vorwort« [herunterladen]
  • »Grundlagen: Elternrate und Anzahl der betroffenen Kinder, Risiken für die Kinder, Belastungsfaktoren« [herunterladen]
Patientengruppen erfolgreich leiten

Patientengruppen erfolgreich leiten

»Hilfe, ich muss eine Gruppe leiten!«
Gruppenleiten scheint einfach, dennoch verzweifeln viele psychiatrisch Tätige in der Praxis daran. Doch so manches Gruppenangebot scheitert aufgrund basaler und eigentlich leicht zu verhindernder Fehler. Neben der Organisation und der Gesprächsführung hängt der Erfolg auch von der Rolle, der Haltung und den Grundannahmen der Gruppenleitung ab. Das Werk beleuchtet all diese Aspekte, gibt hilfreiche Anregungen und stellt die Vorteile einer ressourcenorientierten und lösungsfokussierten Arbeit dar.

Downloads:

Psychiatrische Kriseninterventionen

Psychiatrische Kriseninterventionen

Dr. Manuel Rupp geht von einem Fünf-Phasen-Modell der Krisenintervention aus. Er zeigt, an welcher Stelle eines Krisenverlaufs man wie am besten reagiert. Die verschiedenen Schritte der Intervention werden anhand von Praxisbeispielen konkretisiert, ebenso die Zusammenarbeit mit anderen Diensten bis hin zur Polizei. Checklisten erleichtern es, die Übersicht unter Zeitdruck zu behalten. Zudem werden die Selbstfürsorge und der Schutz der Helfenden während und nach einer Intervention thematisiert.

Downloads:

  • »Inhaltsverzeichnis & Warum professionelle Krisenintervention-Vorbemerkung« [herunterladen]
  • »Krisen und Krisenbewältigung verstehen -  Was bedeuten Krisen« [herunterladen]
Umgang mit Borderline-Patienten

Umgang mit Borderline-Patienten

Erschreckte Distanz, erstaunte Anziehung
Menschen mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung verunsichern das therapeutische Personal oft massiv: Kränkungen sind auszuhalten, Abwertungen, schnelle Wechsel von hohen Nähewünschen zu radikaler Distanz.

Kurz und prägnant stellt der Autor Dr. Ewald Rahn in diesem Basiswissenband einleitend theoretische Modelle der Borderline-Störung dar. Darauf aufbauend zeigt er, was Hilfen bewirken können, wie sie zeitlich strukturiert sein sollten, wie sich mit den Patienten Vereinbarungen (etwa bei Suizidalität) treffen lassen und wie schließlich Hilfe zur Selbsthilfe führen kann.

Downloads:

  • »Inhaltsverzeichnis & Vorbemerkung: Erschreckte Distanz, erstaunte Anziehung« [herunterladen]
  • »Grundlagen: Die Helferperspektive« [herunterladen]
  • »Grundlagen: Person, Persönlichkeit und Persönlichkeitsstörung« [herunterladen]
Umgang mit psychotischen Patienten

Umgang mit psychotischen Patienten

Thomas Bock beginnt in diesem Buch mit einer Einführung in das Denken, Fühlen und Handeln psychotischer Menschen. Er stellt die depressiven und die manischen Grundmuster dar und wie sie sich im Zusammenspiel zeigen. Anschließend behandelt er genetische, psychische, soziale, familiäre und auch spirituelle Aspekte, deren Bedeutung er in ein Konzept "integriert" und damit unnötigen Polarisierungen zuvorkommt.

Downloads:

Umgang mit suizidgefährdeten Patienten

Umgang mit suizidgefährdeten Patienten

Suizid und Suizidalität sind hoch brisante Themen für jede Berufsgruppe in der Psychiatrie, nicht nur weil die Suizidrate unter psychisch erkrankten Menschen besonders hoch ist, sondern auch unter den Helfern. Dieser Basiswissen-Titel fasst nun sachlich und doch sensibel zusammen, was im Umgang mit suizidgefährdeten Menschen hilft, ohne die eigenen Grenzen aus den Augen zu verlieren.

Downloads:

Anstöße

Anstöße - Zu einer anthropologischen Psychiatrie

Anthropologische Psychiatrie ist der Versuch, sich auf etwas zu besinnen, was eigentlich selbstverständlich ist: eine umfassende und differenzierte Wahrnehmung, die den Menschen nicht ausschließlich als Symptomträger und Transmittermangel-Erscheinung, sondern als Menschen sieht, die seine Ganzheit im Blick behält und den Fachleuten aus den Gräben der Spezialisierung heraushilft.

Downloads:

  • »Inhaltsverzeichnis, Einleitung-Auf dem Weg zur Philosophie der psychiatrischen Erkrankungen« [herunterladen]
  • »Nutzen und Schaden des medizinischen Krankheitsbegriffs - Klaus Dörner« [herunterladen]
  • »Anthropologisches Verständnis und Dialog – neue Perspektiven in der Psychiatrie« [herunterladen]
  • »Eigensinn und Psychose - Thomas Bock« [herunterladen]
  • »Gemeinsam gegen Vorurteile und Diskriminierung - Irre menschlich Hamburg« [herunterladen]
  • »Rausch und Sucht als konstitutive Merkmale der postmodernen Gesellschaft. Über Freiheit und Rauschtrinken - Martin Reker« [herunterladen]
Recovery

Recovery - Das Ende der Unheilbarkeit

»Ist die Hoffnung, die für Recovery Voraussetzung ist, gerechtfertigt? Wir denken, dass Sie nach der Lektüre dieses Buches mit uns die Frage mit »Ja« beantworten werden.« Prof. Michaela Amering

Die großen Chancen, die durch eine personenzentrierte Behandlung und die Recovery-Bewegung für Patienten mit einer schweren psychiatrischen Erkrankung, wie etwa Schizophrenie, entstehen, werden in diesem Buch anschaulich belegt. Zudem zeigen die Autorinnen, wie die persönlichen Erfahrungen von psychisch erkrankten Menschen effektiv zur Konzeptbildung in die wissenschaftliche Psychiatrie integriert werden können. Dieses Buch gibt Hoffnung, dass dem »Mythos der Unheilbarkeit« endlich ein Ende gesetzt werden kann.  

Downloads:

  • »Inhaltsverzeichnis, Vorwort zur 5 Auflage, Grußwort & Geleitwort zur 1. Auflage« [herunterladen]
  • »Was ist Recovery? Was ist Resilienz? Und warum dieses Buch?« [herunterladen]
  • »Recovery - Entwicklung und Bedeutung« [herunterladen]
Persönlichkeitsstörungen verstehen

Persönlichkeitsstörungen verstehen

Zum Umgang mit schwierigen Patienten

Patienten mit Persönlichkeitsstörungen gelten als schwierig und »nervig«. Sie stehen im Ruf, psychiatrische Teams aufzumischen und schwer behandelbar zu sein. Sachse zeigt, wie man Verständnis und Zugang zu diesen Menschen entwickeln kann. Für ihn stellen sich Persönlichkeitsstörungen im Kern als Beziehungsstörungen dar.

Downloads:

Schizophrenie - Die Krankheit verstehen, behandeln, bewältigen

Schizophrenie

Die Krankheit verstehen, behandeln, bewältigen

»Mit diesem Klassiker und seiner kompletten Überarbeitung ist dem Autor etwas Einmaliges gelungen, eine gemeinsame Sprache für Betroffene, Angehörige und Professionelle. « ekz, Juli 2011

Finzen vermittelt in seinen Büchern die Essenz seiner Erfahrungen aus 4 Jahrzehnten Arbeit mit psychosekranken Menschen in einer Weise, die Betroffenen, Angehörigen und professionell Tätigen dabei hilft, einen gemeinsamen Nenner zu finden. Mit knapp 70 Seiten Zuwachs wurde diese Neuausgabe ergänzt durch alle relevanten Aspekte zum Umgang und zur Behandlung mit der Krankheit.

Downloads:

Handbuch Transkulturelle Psychiatrie

Handbuch Transkulturelle Psychiatrie

Das »Handbuch Transkulturelle Psychiatrie«, herausgegeben von Dr. Hegemann und Dipl.-Soz. Salman, ist ein Standardwerk für alle, die in Psychiatrie und Therapie mit Patienten und Patientinnen aus anderen Kulturen zu tun haben. Um ihnen wirksam helfen zu können, muss man ihren kulturellen Hintergrund kennen und verstehen. Die zahlreichen Beiträge von Autoren von unterschiedlichster Herkunft vermitteln die interkulturelle Kompetenz, die ein kultursensibles Arbeiten ermöglicht.

Downloads:

  • »Inhaltsverzeichnis, Vorwort, Plädoyer für eine kultursensible Psychiatrie« [herunterladen]
  • »Migration und Sucht« [herunterladen]
Vom Erfahrenen zum Experten

Vom Erfahrenen zum Experten

Wie Peers die Psychiatrie verändern

Thomas Bock, Utschakowski und Sielaff schildern in »Vom Erfahrenen zum Experten« Erfahrungen mit der Peer-Arbeit. Außerdem geht es auf die Voraussetzungen sowohl für die Psychiatrieerfahrenen ein, die sich als Peer qualifizieren wollen, als auch für die Institutionen, die mit Peers arbeiten wollen. Es regt zu einem Umdenken bei den in der Psychiatrie Tätigen an und setzt den Recovery-Ansatz praktisch um.

Downloads:

  • »Inhaltsverzeichnis, Vorwort, Peer-Support-Gründe, Wirkungen, Ambitionen« [herunterladen]
  • »Der Wert der Erfahrung«  [herunterladen]
Hart am Wind

Hart am Wind

Welchen Kurs nimmt die Sozialpsychiatrie?

Die Arbeit Sozialpsychiatrischer Dienste ist in den letzten Jahren schwieriger geworden. Das so genannte Regelsystem erreicht viele psychisch kranke Menschen nicht mehr. Netzwerkförderung und Gemeinwesenarbeit werden gefordert, aber nicht finanziert. Anforderungen nehmen stetig zu, Handlungsspielräume werden geringer. Kommunale Kassen sind leer, der Staat zieht sich aus der Verantwortung für seine Bürger zurück. In dieser Situation gilt es, eine kritische Zwischenbilanz zu ziehen und realistische Zukunftsperspektiven zu entwickeln.

Downloads:

  • »Inhaltsverzeichnis, Vorwort, Einführung-Wofür steht die Sozialpsychiatrie« [herunterladen]
  • »Wie geht es eigentlich den Sozialpsychiatrischen Diensten in Deutschland« [herunterladen]
Sex Crime Art

Sex Crime Art

Erkundungen in Grenzbereichen

Dieses Buch beschäftigt sich mit dem spannungsgeladenen und vielschichtigen Verhältnis zwischen Kunst und Verbrechen, Fiktion und Realität. Die Beiträge der Autorinnen und Autoren erkunden die Übergänge zwischen Fantasie und Wirklichkeit, zwischen Wort und Tat.

Downloads:

  • »Inhaltsverzeichnis, Prolog, Epilog, AutorInnen« [herunterladen]
  • »Blutrote Rosen – Sexualdelikte im Spiegel der Lyrik« [herunterladen]
  • »A-A-Agnes – Ein transsexuelles Drama in fuenf Akten« [herunterladen]
Psychiatrische Miniaturen

Psychiatrische Miniaturen

»Psychiatrische Miniaturen« von Prof. Dr. med. Christian Müller erzählt nachdenklich stimmende, aber auch heitere Geschichten aus dem psychiatrischen Alltag des 20. Jahrhunderts. Sie machen uns bewusst, was inzwischen anders geworden oder vielleicht auch immer noch gleich geblieben ist.

Downloads:

Fragen, Anregungen, Kritik

Fragen, Anregungen, Kritik

Haben Sie noch Fragen? Oder gibt es etwas, das Sie auf diese Seite gerne sehen würden?

Gerne nehmen wir Ihre Fragen, Anregungen, Kommentare und auch Kritik entgegen.

Melden Sie sich einfach bei uns via E-Mail.

 

Fußzeile:




Mein Konto

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Von uns, für Sie!

Unser Kundenmagazin Herbst 2016 zum Download