Sozialpsychiatrische Informationen

Zusatzmaterial Psychiatrie Verlag Bücher

Auf dieser Seite finden Sie kostenlose Artikel, Editoriale und Inhaltsverzeichnisse zur nicht kommerziellen/ nicht gewerblichen Nutzung zu den einzelnen Ausgaben. 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Lesen!

 

Seit 1970 bieten die Sozialpsychiatrischen Informationen ein interdisziplinäres Forum der reformorientierten Psychiatrie. Berichte, Forschungsarbeiten und Diskussionen aus klinischen wie außerklinischen Bereichen, ergänzt um Buchbesprechungen und Veranstaltungshinweise machten die Sozialpsychiatrischen Informationen zur verbreitetsten und auflagenstärksten Zeitschrift ihrer Art.

 

Aktuelle Hefte und Inhalte finden Sie auf der Zeitschriftenseite der Sozialpsychiatrischen Informationen »

Ausgaben 2013

Zusatzmaterial Sozialpsychiatrische Informationen

SI 1/ 2013

Der Mensch und sein Gehirn - Menschenbild und Hirnforschung

Das erste Schwerpunktheft des Jahres 2013 beschäftigt sich ausgiebig mit dem Spannungsverhältnis zwischen Neurowissenschaften und Sozialpsychiatrie. Die Hirnforschung soll hierbei keineswegs als solches in Frage gestellt werden - vielmehr soll das Erklärungsmodell dieser einenSpezialwissenschaft in Bezug auf sämtliche Erscheinungen menschlichen Lebens kritisch hinterfragt und aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektiven beleuchtet werden.

Downloads:

  • »Inhalt, Editorial, Hirnforschung als Philosophie?« [herunterladen]

Ausgaben 2012

Zusatzmaterial Sozialpsychiatrische Informationen

SI 1/ 2012

Kulturen des Helfens - Nachdenklich, kreativ, vielfältig

Eigentlich war die erste Ausgabe 2012 als sogenanntes »Mischheft« geplant, in dem – ohne thematischen Schwerpunkt – die zwischenzeitlich zugesandten Texte veröffentlicht werden sollten. Wunderbarerweise ergab es sich jedoch, dass alle Artikel sich unter das Thema »Kulturen des Helfens«, wie von unsichtbarer Hand gelenkt, versammeln ließen. Manche Beiträge haben den Charakter von  Werkstattschriften, lebensnah und praktisch. Andere widmen sich eher grundsätzlichen Fragen oder der Verbindung von Praxis und Theorie.

Downloads:

Zusatzmaterial Sozialpsychiatrische Informationen

SI 2/ 2012

das böse - Bad or Mad?

Das Böse hat Konjunktur und fasziniert - und das nicht erst seit dem Fall Anders Behring Breivik. Man könnte meinen, das Gute ist zu unauffällig, zu selbstverständlich fast schon langweilig. Das Böse weckt unser Interesse, wenngleich oder gerade weil die Beschäftigung mit »dem Bösen« viele Fragen aufwirft. Die Redaktion der SI freut sich, dass es gelungen ist, für das vorliegende Heft renommierte Autoren gewonnen zu haben, die das Thema aus unterschiedlichenPerspektiven beleuchten.

Downloads:

  • »Inhalt, Editorial, Neues vom Bösen? - Eine kleine Mythenlese« [herunterladen]
  • »Quer durch jedes Menschenherz - Das Böse aus psychiatrischer Sicht« [herunterladen]
  • »Alte Texte – neu gelesen: Einführung zu Robert Gaupp – Der Fall Wagner« [herunterladen]
Zusatzmaterial Sozialpsychiatrische Informationen

SI 3/ 2012

Zurück in die Anstalt? Die geschlossene Wohnheimunterbringung

Mit diesem Schwerpunktheft zur geschlossenen Wohnheimunterbringung begibt sich die Redaktion der Sozialpsychiatrischen Informationen in jenen Teil der Psychiatrie, den die Öffentlichkeit ihr häufig genug sowieso unterstellt und in eine Diskussion, die in hohem Maße emotionsgeladen ist.

Downloads:

  • »Inhalt, Editorial, Damit endlich Ruhe ist! Was kann eine geschlossene Heimunterbringung verhindern?« [herunterladen]
  • »Welche Handlungsmöglichkeiten hat der rechtliche Betreuer?« [herunterladen]
Zusatzmaterial Sozialpsychiatrische Informationen

SI 4/ 2012

die zeiten ändern sich - Wie weiter mit der Psychiatrie?

Wie weiter mit der Psychiatrie?Hauptthema des aktuellen Hefts ist die Debatte »Perspektiven der Sozialpsychiatrie in einer sich wandelnden Gesellschaft«. Der Aufruf von Asmus Finzen, Hermann Elgeti und York Bieger aus dem Jahr 2011 hat einiges an Reaktionen hervorgerufen.

Downloads:

  • »Inhalt, Editorial, Behandlung geglückt – Sozialpsychiatrie tot? Anmerkungen zur Zukunft der Sozialpsychiatrie in einer sich wandelnden Gesellschaft« [herunterladen]
  • »Die Zukunft der Psychiatrie: Dort investieren, wo es sich am wenigsten lohnt?« [herunterladen]

Ausgaben 2011

Zusatzmaterial Sozialpsychiatrische Informationen

SI 1/ 2011

Gute Praxis - Was ist das? Beiträge zur sozialpsychiatrischen Praxis

Nachdem die Redaktion Ihnen zuletzt eine Reihe von Schwerpunktheften hat vorlegen können, sollte es sich beim Heft 1/2011 wieder einmal um ein sogenanntes Mischheft handeln. Nun will es aber der Zufall, dass doch wieder mehr oder weniger ein Schwerpunktheft entstanden ist, erneut zum Thema Inter-Transkultureller Psychiatrie. Auf jeden Fall geht es wieder einmal um gute Praxis und auch wieder darum, was das ist – Gute Praxis.

Downloads:

  • »Inhalt, Editorial, Gesundheit - Glückssache« [herunterladen]
  • »Macht die Sozialpsychiatrischen Dienste stark!« [herunterladen]
Zusatzmaterial Sozialpsychiatrische Informationen

SI 2/ 2011


Tabus – Verschwiegene Realitäten in der Psychiatrie.

»Ein sehr politischer und deshalb auch sehr lesens- und nachdenkenswerter Artikel von H. Elgeti mit einer zentralen – und wie ich finde: richtigen Fragestellung: »Machen wir uns nicht … zu Handlangern einer Strategie, die im Schatten unserer tollen Bemühungen ganz ungestört die Exklusion der überflüssig gewordenen Menschen und die Selbstverwaltung ihrer Not vorantreibt?« meint Rainer Hempel vom Verein »Das Boot« zur Förderung seelischer Gesundheit e.V., Emden zu dem Artikel »Visionen verdecken Realitäten - auch in der Psychiatrie« von Hermann Elgeti.

Downloads:

  • »Inhalt, Editorial, Visionen verdecken Realitäten - auch in der Psychiatrie« [herunterladen]
  • »Nachhall eines Bahngesprächs« [herunterladen]
Zusatzmaterial Sozialpsychiatrische Informationen

SI 3/ 2011


Aufklärung und Romantik - Psychiatrie auf der Suche nach der verlorenen Seele

Psychiatrie im Spannungsfeld von Romantik und Aufklärung, das ist das Thema der dritten Ausgabe 2011. Scharfsinnige Erkenntnis oder realitätsfremdes Theoretisieren? Die Frage »Was haben Aufklärung und Romantik in der Psychiatrie zu suchen?«, klärt Hermann Elgeti im gleichnamigen Artikel. »Im übertragenden Sinne ist die Psychiatrie ein Kind von Aufklärung und Romantik, gezeugt während der ersten Begegnung ihrer Eltern auf der Schwelle zur europäischen Moderne«, schreiben Hermann Elgeti und Ralf Seidel.

Downloads:

  • »Inhalt, Editorial, Was haben Aufklärung und Romantik in der Psychiatrie zu suchen?« [herunterladen]
  • »Moral Freiheit und Natur - Die Urspruenge der europäischen Psychiatrie im Schnittpunkt von Aufklärung und Romantik« [herunterladen]
  • »Stellungnahme der ChefärztInnen und Ärztlichen DirektorInnen« [herunterladen]
Zusatzmaterial Sozialpsychiatrische Informationen

SI 4/ 2011


Entgrenzte Arbeit - Perspektiven der Teilhabe am Arbeitsleben

Jüngste Studien belegen, dass die psychische Belastungen von Arbeitnehmern kontinuierlich steigen. Die Arbeitswelt verändert sich zusehends - wird schneller, entgrenzt mehr und erhöht den Druck auf den Einzelnen. Und am meisten leiden die, die von der Teilhabe an diesen beschleunigten Prozessen ausgeschlossen sind: die Arbeitslosen.

Die vierte Ausgabe der sozialpsychiatrischen informationen will der Frage nachgehen welche Perspektiven, Grenzen und Chancen sich hieraus für die Teilhabe am Arbeitsleben von Menschen mit psychischen Erkrankungen ergeben.

Downloads:

  • »Inhalt, Editorial, Entgrenzte Arbeit - begrenzte Psyche« [herunterladen]
  • »Psychosoziale Risiken moderner Arbeit« [herunterladen]
  • »Viel Arbeit und wenig Einfluss auf die Arbeitsabläufe machen krank« [herunterladen]
  • »Exklusion statt Teilhabe. Anmerkungen zur aktuellen Arbeitsmarktpolitik - Anonymous«[herunterladen]

Ausgaben 2010

Zusatzmaterial Sozialpsychiatrische Informationen

SI 1/ 2010

Mögliches und Unmögliches - Vier Jahrzehnte Sozialpsychiatrische Ideen

Zu 40 Jahren Sozialpsychiatrische Informationen gibt es eine Rückschau von Hermann Elgeti. Außerdem unter anderem den Beitrag »Erwartung und Bedürfnisse Psychiatrie-Erfahrener« von Sybille Prins. Heiner Legewie beschäftigt sich mit der Rolle der »sozialräumlichen Gemeindestrukturen« und Juan Valdes-Stauber beschreibt die psychiatrischen Auswirkungen von finanziellen Restriktionen im betreuten Wohnen.

Downloads:

Zusatzmaterial Sozialpsychiatrische Informationen

SI 2/ 2010

 

Der eindimensionale Mensch? Mitarbeiterperspektiven in modernen Zeiten

Dieses Heft widmet sich schwerpunktartig den Perspektiven der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, in einer Zeit in der alle gesellschaftlichen Bereiche zunehmend von ökonomischen Kalkülen durchdrungen werden. Mit einem zum Thema »Sozialpsychiatrie im Wandel – von der Lösung zu einem Teil des Problems?« von Sebastian Stierl.

Downloads:

Zusatzmaterial Sozialpsychiatrischen Informationen

SI 3/ 2010

Suche im Zwischen - Sozialpsychiatrische Praxis: Widersprüche, Hoffnungen und Fragen

Diesmal halten Sie ein gemischtes Heft in den Händen. Aber eines, das es in sich hat. In dem Beitrag »Auf der Suche im Zwischen« spürt Ralf Seidel der Frage nach, was es bedeuten kann, sich mit den Folgen schwerster seelischer Verletzungen zu befassen – sei es gutachterlich, diagnostisch oder therapeutisch begleitend.

Downloads:

  • »Inhalt, Editorial, Suche im Zwischen - Vom Trauma des Ueberlebens« [herunterladen]
  • »Wofür steht die Sozialpsychiatrie?« [herunterladen]
Zusatzmaterial Sozialpsychiatrische Informationen

SI 4/ 2010

Der Stachel des Fremden - Interkulturelle Psychiatrie

Öffnen wir uns dem Fremden gegenüber oder schotten wir uns gegen die, die zu uns kommen, ab? Sehen wir den Fremden als je einzelne Person, sowie man einen Gast begrüßt oder als Teil eines umschriebenen Kollektivs, dem vorab schon bestimmte Eigenschaften eingeschrieben oder zugewiesen sind? »Der Stachel des Fremden – Interkulturelle Psychiatrie« ist da Thema dieser Ausgabe.

Downloads:

  • »Inhalt, Editorial, Jeder ist weltweit ein Fremder« [herunterladen]
  • »Der Stachel des Fremden - Eine philosophische Annäherung« [herunterladen]

Fragen, Anregungen, Kritik

Fragen, Anregungen, Kritik

Haben Sie noch Fragen? Oder gibt es etwas, das Sie auf diese Seite gerne sehen würden?

Gerne nehmen wir Ihre Fragen, Anregungen, Kommentare und auch Kritik entgegen.

Melden Sie sich einfach bei uns via E-Mail.

 

Fußzeile:




Mein Konto

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Von uns, für Sie!

Unser Kundenmagazin Herbst 2016 zum Download

kompass

Die Fachzeitschrift für Betreuungsmanagement!