14.12.2016

Jahresrückblick 2016

PEPP ist weg, unser Klassiker »Irren ist menschlich« wurde in neue Hände gelegt und Verlagshund Dobby ist eingezogen – 2016 hat die ein oder andere Überraschung mit sich gebracht. Blicken Sie mit uns auf das (fast) vergangene Jahr zurück!

Januar

Die 6. Runde der Programmreihe Kino zeigt Seele startete. In Kooperation mit der Kinogesellschaft Köln zeigte die Eckhard Busch Stiftung drei Filme zu den Themen Demenz, Borderline-Störung sowie Depression.

Das neue Jahr beginnt mit vier weiteren Filmen. Neben »4 Könige« werden »Das geheime Leben der Worte«, »Helen« und »Rainman« gezeigt. Begleitet werden die Abende von einem Themenexperten.
Weiterlesen »


Februar

Im Februar gab es eine wichtige Kurskorrektur. Die verbandsübergreifend kritisierte Einführung vom Pauschalisierenden Entgeltsystem Psychiatrie und Psychosomatik (PEPP) ist vom Tisch. Wir sind gespannt, was die Zukunft bringt!
Weiterlesen »

In diesem Monat haben wir auch Zuwachs bekommen. Verlagshund Dobby, Border Terrier aus Überzeugung, zieht in unsere Räume ein (siehe Bild oben). Unser Motto: Der Mensch lebt gesund – mit Hund! Der Beweis zu dieser Behauptung findet sich in unserem Buch »Tierisch beste Freunde«.


März

Tobias Teismann stellte auf der Leipziger Buchmesse wichtige Tipps für Viel-Grüblerinnen und -Grübler vor. Auch im neuen Jahr planen wir im Rahmen des »Forums Seelische Gesundheit« eine spannende Veranstaltung für Sie! Maren Lammers und Isgard Ohls werden über Scham und Schuld sprechen.

Vor Ort waren wir in diesem Monat auch auf dem 12. bundesweiten Borderline-Trialog. Wir freuen uns auf das nächste Jahr!


April

Im April ruderten wir die Werbetrommel für den DGPPN-Antistigma-Preis. Hauptpreisträger 2016 ist die Initiative Sonnenkinder aus Bonn, die Kinder von psychisch erkrankten Eltern mit sportlichen und pädagogischen Angeboten in ihrem schwierigen Alltag unterstützen möchte. Mit diesem Preis setzen die DGPPN und das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit ein wichtiges Zeichen gegen Diskriminierung.


Mai

Als Protest gegen die Schließung der Stadtteil-Bibliothek in Uerdingen findet jeden Montag eine Lesung statt. In der ersten Montagslesung im Mai las Renate Fischer aus »Herz IV«.
Weiterlesen »

Unsere Neuerscheinung des Monats: »Inklusion und Teilhabe aus der Perspektive von Menschen mit psychischen Erkrankungen«. Wie nehmen Betroffene selbst sozialpsychiatrische Angebote wahr?


Juni

Die MUT-Tour nahm auch 2016 wieder Fahrtwind auf – und machte im Juni auf dem Kölner Neumarkt Zwischenstopp. Wir waren mit einem Infostand dabei. Ein tolles Projekt und ein wichtiger Beitrag zur Entstigmatisierung.
Weiterlesen »


Juli

»Psychiatrie to go«, »PsychCast« oder »Alice ohne Wunderland« – im Juli stellten wir ausgewählte Blogs rund um das Thema Seelische Gesundheit vor. Es gibt viel zu entdecken im World Wide Web!
Weiterlesen »

Neu ist auch unsere DVD »Blender«. Ein wunderbarer Film, der einen unvoreingenommenen, neugierigen Blick auf sechs psychisch schwer beeinträchtigte Menschen erlaubt.


August

Das Gruppentrainingsprogramm »ZERA« ist in überarbeiteter Form erschienen! Kompakt und praxisnah informieren Irmgard Plößl und Matthias Hammer über Fallstricke und Chancen der beruflichen Rehabilitation von psychisch erkrankten Menschen. Regelmäßig finden auch Fortbildungen zum Thema statt. Die Termine 2017 können Sie hier » entnehmen.


September

Zum Welttag der Suizidprävention am 10. September lieferten wir hilfreiche Informationen zu einem stark tabuisierten Thema.
Weiterlesen »

In diesem Monat ist auch unsere Arbeitshilfe »Moderation von Selbsthilfegruppen« neu erschienen. Die Autorin und erfahrene Moderatorin Janine Berg-Peer gibt Menschen, die eine solche Gruppe leiten oder aufbauen wollen, praktische Hilfestellungen bei der Organisation und Durchführung. Stolz waren und sind wir auch auf die Neuausgabe unseres Lehrbuchs »Soziale Arbeit in der Psychiatrie«.


Oktober

Der filmclub813 zeigte unseren Dokumentarfilm »Nicht alles schlucken«. Anschließend standen Arndt Klocke und Barbara Steffens, Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen, für ein Gespräch bereit. Die Veranstaltung fand im Rahmen des »Grünen Kinos« in Köln statt.

Unsere Neuerscheinung: Das wundervoll illustrierte Kinderbuch »Leni und die Trauerpfützen«.


November

Am 04. November stellte Christian Pross sein Buch über das Sozialistische Patientenkollektiv in Heidelberg vor. »Wir wollten ins Verderben rennen« räumt mit gängigen Mythen und Legenden auf und gibt Einblick in die Akten. Ein voller Hörsaal und eine anregende Diskussion trugen zu einem rundum gelungenen Abend bei. Am 24. Januar gibt es eine weitere kostenlose Buchvorstellung in Berlin.
Weiterlesen »

Pünktlich zum DGPPN-Kongress ist auch »Irren ist menschlich« in komplett überarbeiteter Form erschienen. Ein Generationswechsel hat stattgefunden – um Ur-Autor Klaus Dörner versammelte sich ein hochkarätiges Autoren- und Herausgeberteam.


Dezember

Der Dezember bringt noch zwei Neuerscheinung:
»Psychosoziale Beratung und therapeutische Begleitung von traumatisierten Flüchtlingen« und
»Medikamentembehandlung bei psychischen Störungen«.

Im Dezember feiert auch unser Verlagshund Dobby seinen 1. Geburtstag.

 

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Bilder





Fußzeile:




Mein Konto

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: