15.03.2015

Masterstudiengang Integrierte Versorgung psychotisch erkrankter Menschen

Im April 2015 startet der versorgungspolitisch aktuelle, berufsbegleitende, weiterbildende Studiengang Master of Arts (MA) Integrierte Versorgung psychotisch erkrankter Menschen bereits 3. Mal. Bewerbungen können online abgegeben werden. 

Zwei Jahre nach dem erfolgreichen Start des Masterstudiengangs »Integrierte Versorgung psychotisch erkrankter Menschen« können sich zum Sommersemester 2015 erneut Interessierte bewerben. Der Studiengang ist eine Kooperation zwischen der Charité Berlin, dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, der katholischen Hochschule für Sozialwesen KHSB und der federführenden IPU (International Psychoanalytic University) in Berlin.

Durch diese Kooperation wird ein Studium möglich, bei dem sämtliche Berufsgruppen, welche mit Menschen mit Psychosen arbeiten methodenoffen und gleichzeitig berufsgruppenübergreifend wie berufsgruppenspezifisch ausgebildet werden können.

Das Studium ist berufsbegleitend, ein Schwerpunkt ist die Fallanalyse verbunden mit einem effektiven und vernetzten Arbeiten im Team. Außerdem werden neben einer wissenschaftlichen Betrachtung des Phänomens Psychose gesellschaftliche, professionelle und subjektive Perspektiven erarbeitet.

Leitung, Führung und Netzwerkmanagment wie auch Forschung sind Bestandteile des Aufbaustudiums, die die Übernahme einer Leitungs- oder Führungsposition ermöglichen.

Mehr Informationen finden Sie im Flyer » und auf der Webseite der IPU »

Bilder





Fußzeile:




Mein Konto

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: