09.03.2017

Veranstaltungen zum Thema Borderline

Im März begleiten wir gleich zwei Veranstaltungen zum Thema Borderline mit einem Büchertisch: den 13. bundesweiten Borderline-Trialog in Ansbach zum Thema Borderline in der Familie (17.03.) und einen Informationstag zu Borderline in Köln (25.03.).

Über den Borderline-Trialog
Beim Trialog gelingt ein besseres Verstehen der Borderline-Störung und der Menschen, die damit konfrontiert sind. Der Trialog wirkt durch das Verstehen und Verständigen über einen Stellvertreter. Ich gehe nicht mit MEINEN Angehörigen oder Betroffenen in den Trialog, sondern begegne dort anderen, die in einer ähnlichen Situation sind wie mein Profi, mein Betroffener oder meine Angehörigen ... in dieser unbelasteten, weniger emotionalen Beziehung wird ein Austausch von Erfahrung und Wissen möglich. Dadurch entsteht Verstehen; die eigenen Beziehungen verbessern sich wieder.

Alle Informationen zur Veranstaltung hier »

 

Über den Informationstag

Grenzenlosigkeit und die Suche nach Grenzen – wichtige Themen im Leben von Menschen, die unter einer Borderline- oder auch emotional instabilen Persönlichkeitsstörung leiden. Wir sprechen hier von einem sehr komplexen Krankheitsbild und der wohl bekanntesten Persönlichkeitsstörung. Doch was sind Anzeichen für eine Borderline-Störung? Welchen Einfluss hat sie auf Familie, Freunde und Arbeitsleben? Wie wird behandelt und ist die Erkrankung heilbar? Warum verletzen Betroffene sich häufig?

Diesen und weiteren Fragen gehen wir im Rahmen verschiedener Vorträge und Workshops auf den Grund. Ergänzt wird das Angebot durch zahlreiche Informationstische. Den Abschluss des Informationstags bildet das Kino zeigt Seele SPEZIAL mit dem Film »Allein«, der von Dr. Maya Krischer als Expertin begleitet wird.

Alle Informationen zur Veranstaltung hier »

Bilder





Fußzeile:




Mein Konto

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: