04.10.2017

Weltkongress 2017

Vom 8. bis zum 12. Oktober findet in Berlin der WPA XVII WORLD CONGRESS OF PSYCHIATRY 2017 statt. Renommierte Experten aus Deutschland und der ganzen Welt beleuchten die neuesten Trends in der Prävention, Diagnostik und Therapie psychischer Erkrankungen. Trialogische Veranstaltungen bereichern den Kongress zusätzlich. Auch wir werden mit einem Büchertisch am Stand 62 in Halle 2.2 anwesend sein – stöbern Sie unter anderem in der Neuerscheinung »Ethik in der Psychiatrie«, herausgegeben von Jochen Vollmann.

 

Im Folgende eine Auflistung der Veranstaltungen, die mit unseren Autorinnen und Autoren stattfinden sowie passenden Buchtipps. 

Buchtipp: Ethik in der Psychiatrie

  • Jochen Vollmann
    Clinical ethics consultation in psychiatry – international concepts and experiences
    09.10.2017 | 08:15 bis 09:45 | Halle A1
  • Anna Werning
    Involuntary hospitalization and coercion in psychiatry: new legal and clinical developments and current ethical challenges
    Montag 09.10.2017 |15:15 – 16:45 | Room M1
  • Jakov Gather, Georg Juckel, Tanja Henking, Peter W. Nyhuis
    Wie kann eine offene Psychiatrie in der stationären Akutversorgung realisiert werden? Ansätze und Herausforderungen aus klinischer und rechtlicher Perspektive
    Mittwoch 11.10. | 13:30 – 15:00 | Room Lindau 3


Buchtipp: Psychosoziale Beratung und therapeutische Begleitung von traumatisierten Flüchtlingen

  • Ulrike Schneck
    Flüchtlinge im Versorgungssystem – eine Herausforderung oder Überforderung?
    12. Oktober | 13:30 – 15:00 Uhr | Raum M2/M3


Buchtipp: Die abklingende Psychose

  • Jann Schlimme
    How can I support persons experienced in psychosis to come off or taper ›antipsychotics‹ and ›antidepressants‹ as a psychiatrist?
    Montag 09.10.2017 | 15:15–16:45 | Room M8 (Workshop)
  • Jann Schlimme
    Genesung von Psychosen und Neuroleptika – die Praxis der Reduktion aus trialogischer Perspektive
    Donnerstag 12.10.2017 | 10:00–11:30 | Room M6

Buchtipp: Angehörige in der Psychiatrie

  • Thomas Lampert, Edith Scherer
    Netzwerk Angehörigenarbeit Psychiatrie Schweiz NAP
    Mittwoch 11.10.2017 | 11:45–13:15 | Room R2

Filmtipp: Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag

  • Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag (Filmvorführung)
    Dienstag 10.10.2017 | 15:15–17:45 | Hall London 2

Buchtipp: Das Weddinger Modell

  • Lieselotte Mahler, Ina Jarchov-Jàdi
    Ungezwungen: Recovery-Orientierung und Trialog auch in der Akutpsychiatrie
    Montag 09.10.2017 | 10:00–11:30 | Room Lindau 6
  • Lieselotte Mahler
    What is needed to reduce aggression and coercion in psychiatric wards?
    Montag 09.10.2017 | 11:45–13:15 | Room Dessau 3

Buchtipp: Experten aus Erfahrung

  • Gyöngyver Sielaff, Thomas Bock
    Peer-Arbeit: Genesungsbegleitung als Bereicherung
    Montag 09.10.2017 | 11:45–13:15 | Hall London 2
  • Thomas Bock
    Mental health trialogue – international research evidence and perspective
    Dienstag 10.10.2017 | 17:00–18:30 | Hall New York 2

Buchtipp: Recovery

  • Michaela Amering
    Positive psychiatry: from mental illness to mental health
    Montag 09.10.2017 | 10:00–11:30 | Hall Helsinki 1
  • Michaela Amering
    Recovery from schizophrenia: a symposium in memory of the work of Richard Warner MD
    Dienstag 10.10.2017 | 13:30–15:00 | Hall New York 1
  • Michaela Amering
    Mental health trialogue – international research evidence and perspective
    Dienstag 10.10.2017 | 17:00–18:30 | Hall New York 2
  • Michaela Amering
    Resilience and recovery in people with chronic psychiatric disorders
    Mittwoch 11.10.2017 | 11:45–13:15 | Hall Berlin 2
  • Michaela Amering
    Recovery: was wirkt
    Donnerstag 12.10.2017 | 10:00–11:15 | Hall A8

Buchtipp: Rundum ambulant

  • Nils Greve, Thomas Floeth
    Neue Chancen für die Versorgung von Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen durch PsychVVG, Pflegestärkungsgesetze und BTHG
    Montag 09.10.2017 | 13:30–15:00 | Room Weimar 3
  • Raoul Borbé, Nils Greve
    Psychiatrische Versorgung nach PsychVVG, BTHG und Reform der Landespsychiatriegesetze: Wie geht es weiter?
    Montag 9.10.2017 | 15:15–16:45 | Room M6
  • Nils Greve, Norbert Mönter
    Innovation in health care: examples from Germany
    Mittwoch 11.10.2017 | 08:15–09:45 | Room R13

Buchtipp: Regionale Verantwortung übernehmen

  • Arno Deister
    Psychiatrische Versorgung nach PsychVVG, BTHG und Reform der Landespsychiatriegesetze: Wie geht es weiter?
    Montag 09.10.2017 | 15:15–16:45 | Room M6
  • Bettina Wilms
    Wider die Sektoren in unseren Köpfen – sektorübergreifende Behandlung im Krankenhausalltag von § 64b Modellprojekten
    Mittwoch 11.10.2017 | 11:45–13:15 | Room Dessau 6

Buchtipp: Prävention von Zwangsmaßnahmen

  • Martin Zinkler, Valentin Aichele
    Menschenrechte und Selbstbestimmung in der psychiatrischen Versorgung
    Montag, 9.10.2017 | 08:15–09:45 | Hall New York 3

Buchtipp: Wir wollten ins Verderben rennen

  • Christian Pross
    The history of ›anti-psychiatry‹ – a transnational perspective
    Mittwoch 11.10.2017 | 13:30–15:00 | Hall New York 3

Buchtipp: Der Zahlendieb

  • Oliver Sechting
    Health care of OCD from the patient and professional perspective: progress and challenges for the future
    Mittwoch 11.10.2017 | 08:15–09:45 | Room M2/M3

Zusätzliche Lesung in Berlin

  
 

Bilder





Fußzeile:




Mein Konto

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: