November

07. November 2018

Oliver Sechting

Der Zahlendieb

Lesung & Filmvorführung

Am Mittwoch, den 07.11.2018 um 19:00 liest Oliver Sechting aus seinem Buch »Der Zahlendieb«. Im Anschluss wird der Film »Wie ich lernte, die Zahlen zu lieben« gezeigt. Veranstalter ist die Eckhard-Busch-Stiftung.

In seiner Autobiografie schildert Oliver Sechting, Sozialpädagoge und Lebensgefährte von Rosa von Praunheim, nicht nur die Entwicklung und Ausprägungen seiner Ängste und Zwänge, sondern auch Erklärungs- und Bewältigungsversuche.

Das Buch beginnt mit der humorvollen Schilderung einer gutbürgerlichen Kindheit im Beige-Grün der Endsiebziger Jahre, entwickelt sich über erste sexuelle Empfindungen und die damit verbundenen Ängste und Schamgefühle hin zu den ersten bedeutsamen Symptomen einer Zwangserkrankung, und dem vagen Verdacht, dass sie möglicherweise mit dem Tod des Vaters oder der verheimlichten Homosexualität zusammenhängen. Das Buch entstand unter Mitarbeit von Karen-Susan Fessel.

Ein engagierter Erfahrungsbericht, der anderen Zwangserkrankten Hoffnung und Selbstbewusstsein vermittelt!

Zum Flyer »

Wir werden mit einem Büchertisch vor Ort sein.

Eintritt

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort

Fritz Thyssen Stiftung
Apostelnkloster 13-15
50672 Köln Anfahrt

Titel

Der Zahlendieb
Mein Leben mit Zwangsstörungen
mehr »

Der Zahlendieb (eBook)
Mein Leben mit Zwangsstörungen
mehr »


Zurück zur Veranstaltungsliste
Fußzeile:




Mein Konto

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: